Under Armour Speedform Turbulence

Under Armour Speedform Turbulence

Under Armour Speedform Turbulence

Über die Marke Under Armour

Under Armour wurde 1996 von Kevin Plank, einem 23-jährigen College-Footballspieler gegründet, da dieser die schweißgetränkten Baumwollshirts als Baselayer unter dem Footballtrikot leid war. Mit einem Startkapital in Höhe von 17.000 US-Dollar, die er bei einem Nebenjob als Blumenlieferant verdient hatte, gründete er im Keller seiner Großmutter Under Armour (englisch für: „unter der Rüstung“) und entwickelte das erste HeatGear®-Funktionsshirt auf Basis von Synthetikfasern (Bezeichnung #0037). Dieses Shirt brachte alles mit, was er sich als Baselayer unter der Rüstung eines Footballspielers wünschte: es sollte leicht sein, den Sportler auch bei heißen Temperturen kühl und trocken halten.

Mittlerweile bietet Under Armour unterschiedliche Linien für die verschiedenen Jahrenzeiten/Temperaturen an:

HeatGear®

Hält den Körper trocken und kühl, wenn es warm ist.

ColdGear®

Wenn es kalt ist, hält ColdGear® den Körper warm.

AllSeasonGear®

Für die Zeit zwischen den extremen Temperaturen.

Under Armours Mission Statement: Alle Sportler durch Leidenschaft, Design und das unermüdliche Streben nach Innovation besser zu machen

In Deutschland scheint Under Armour bisher hauptsächlich Besuchern von Fitness Studios bekannt zu sein. Zumindest in meinem Bekanntenkreis war den Läufern die amerikanische Marke nahezu unbekannt. Diesen Umstand will Konzernchef Kevin Plank nun ändern und hat dazu im Juli 2015 in München die Deutschlandzentrale eröffnet und einen Sponsoringvertrag beim Zweitligisten FC St. Pauli unterzeichnet. Liegt der Auslandsumsatz von Under Armour noch ungefähr bei elf Prozent, ist der Plan diesen langfristig auf 50% zu steigern.

Under Armour setzt neben der Entwicklung von Kleidung und Schuhen auch auf elektronische Angebote und hat dazu die Sporttrackingplattformen Endomondo und MyFitnessPal gekauft. Außerdem arbeiten die Amerikaner mit HTC zusammen um die UA Healthbox zu entwickeln: in der Box werden ein Fitness-Armband, ein Pulsmessgurt und eine Waage verkauft. Außerdem wird es zu UA Healthbox eine spezielle Version des Laufschuhs Speedform Gemini 2 (mit dem Zusatz "Record") geben, welcher einen eingebauten Schrittzähler hat. Neben den Schuhen werden auch Bluetooth-Kopfhörer (mit JBL entwickelt) angeboten, die optisch die Herzfrequenz messen.

Der Schuh

Ihr sucht einen leichten (257g bei Schuhgröße 44.5) Laufschuh, der sehr direkt ist und sich somit optimal für schnelle Laufeinheiten eignet? Dann solltet ihr weiterlesen. Seid ihr auf der Suche nach einem stark gedämpften Schuh für die langen Einheiten, werft lieber einen Blick auf die anderen Schuhe, die ich auch getestet habe.

Der Turbulence ist wie der Name schon verrät ein Kandidat für die schnellen Läufe. Ich trage den Schuh nach einigem Ausprobieren nun bei meinen schnellen Tempodauerläufen und würde ihn anderen Läufern auch für den Wettkampf auf 5 oder 10 Kilometern empfehlen. Ich trage auf diesen Distanzen einen noch leichteren Wettkampfschuh eines anderen Herstellers, der aber schon aufgrund der deutlich geringeren Dämpfung nicht jedem Läufer zu empfehlen ist, im Gegensatz zum Schuh von Under Armour.

Details

Obermaterial aus der Bekleidungsfabrik

Das Obermaterial, welches in einer Bekleidungsfabrik angefertigt wurde, besteht vorne auf dem Spann und auf der Außenseite aus rotem Stoff unter einem schwarzen Netz, welches ungefähr alle zwei Zentimeter verschweißt wurde, damit Netz und Stoff eine stabile Einheit bilden. Auf diesem Netz wurde an den Außenseiten das Under Armour Logo in rotem Hartplastik aufgebracht.

Die Innenseite des Schuhs, die Fersenkappe und die Zunge sind aus einem weichen schwarzen neoprenartigen Material, welches durch eingestanzte Aussparungen aufgelockert wird, die wieder die rote Färbung des inneren Stoffs sichtbar werden lassen. Die Zunge trägt den silbernen Aufdruck „Speedform“ und wird von einem Paar runder, weicher Schnürsenkel gehalten, welche nicht in angenähten Ösen eingefädelt werden oder durch einfache Löcher die in das Obermaterial gestanzt wurden. Das Obermaterial wurde zu Schlaufen umgeschlagen und vernäht, durch die die Schnürsenkel geführt werden.

Details

Fersenkappe aus neoprenartigen Material, gestützt durch schwarzen Kunststoff
Schriftzug „I will run fast“ auf der Innensohle
Under Armour „ Speedform“: die Innensohle und das Obermaterial bilden eine Einheit

Die Fersenkappe wird zusätzlich zu dem neoprenartigen Material durch schwarz glänzenden Kunststoff gestützt. Dieses ist nicht wie bei anderen Schuhen zwischen Obermaterial und Innenfutter eingebracht, sondern bei diesem Schuh ein klar sichtbares Designelement, welches außen die Ferse umschließt.

Selbstbewusst verspricht die Innensohle durch einen großen Aufdruck: „I will run fast“ (dt.: „Ich werde schnell laufen.“). Diese Innensohle ist nicht herausnehmbar, denn sie geht nahtlos in die ultraschallverschweißte Fersenschale über.

Die Fersenkappe ist ziemlich hoch und könnte bei Läufern mit empfindlicher Achillessehne zu Problemen führen, ich selbst habe zum Glück bisher keine derartigen Probleme in Laufschuhen gehabt. Meine „Achillessehne“ ist eher der Knöchel der auf zu viel Druck oder Reibung schnell gereizt reagiert. Aber obwohl der Schuh insgesamt sehr hochgeschlossen ist, hatte ich bei und auch nach keinem meiner Läufe Probleme mit dem Knöchel.

Das gesamte Obermaterial und die Innensohle bilden geschlossene Einheit, einem Socken nicht unähnlich. Diese umschließt den Fuß eng, überraschenderweise ohne dabei irgendwo zu drücken oder einzuschränken. Under Armour nennt diese Technologie Speedform, da sich diese optimal an die Form des Fußes anpasst.

Dieser „Socken“ liegt auf der Charged-Sohle auf, an dass das oben schon angesprochene schwarze Plastik im Fersenbereich angebracht ist. Under Armour USA hat eine schöne Webseite, die Speedform erklärt: Erklärung zu UA Speedform.

Insgesamt finde ich das durchgängig schwarz/rote Design des Turbulence wirklich sehr gelungen. Der Schuh sieht genauso schnell aus, wie er sich laufen lässt und solange man nicht durch tiefen Schlamm läuft, sollte der Schuh auch lange gut aussehen, da Schmutz durch das schwarze Netzgewebe kaschiert wird. Der Materialmix fühlt sich insgesamt sehr wertig und durchdacht an. Der Schuh umschließt den Fuß der gut ohne an den üblichen Problemzonen zu drücken oder zu reiben.

Sohle

Under Armour Charged Foam Sohle

Die Außensohle ist ebenfalls in schwarz/rot gehalten. Die rote Schicht der Sohle ist die Charged Foam Schicht, eine EVA Schaum Mischung, welche für die Dämpfung sorgen soll, ohne Einbussen beim reaktionsstarken Lauf. Die schwarzen anatomisch angeordneten flexiblen Elementen in der Sohle, die sich als vier parallele Längselemente vom Mittelfuß zum Vorfuß ziehen, sorgen für ein optimales Abrollen und bringen die Auftrittskraft des Läufers mit Grip auf den Bodenbelag um einen kraftvollen Lauf zu gewährleisten.

Erste Eindrücke

Ansicht von vorne - Speedform-Schriftzug auf der Zunge und Ösen durch welche die Schnürung geführt wird, ist sichtbar
Neoprenartigen Material an der Innenseite, welches durch eingestanzte Aussparungen aufgelockert wird

Mein erster Lauf mit dem Turbulence war ein Longrun über circa 30 Kilometern mit einem Lauffreund, der in der Nähe wohnt. Auf den circa 1,5 Kilometern zu ihm laufe ich sehr gerne schnell, um schon warm gelaufen anzukommen. Trotzdem war ich etwas überrascht, als ich nach einem Kilometer auf die Uhr schaute und feststellte, dass ich diesen Kilometer in knapp über 4 Minuten gelaufen bin. Es fühlte sich weder so an, noch hatte ich geplant eine Pace, um die 4 Minuten zu laufen.

Insgesamt sind wir an dem Abend fast 30 Kilometer gelaufen und der Schuh machte wechselndes Tempo und verschiedene Untergründe wie Asphalt und Schotter auf der ehemaligen Bahntrasse sehr gut mit. Eigentlich läuft man ja nicht bei seinem ersten Lauf mit neuen Schuhen so hohe Distanzen, aber dieser Schuh passte aufgrund der Konstruktionsweise von Anfang an gut. Man kann es wirklich nur als Reinschlüpfen und Wohlfühlen beschreiben.

Mein zweiter Lauf führte mich mit einer Durchschnittspace von 4:39 Minuten/Kilometer von Essen nach Bottrop an die Stadtgrenze nach Oberhausen und wieder zurück. Auch auf dieser 22 Kilometer langen Runde musste sich der Speedform Turbulence auf verschiedenen Untergründen wie Asphalt, Erde, Kies bewähren und machte seinen Job gut.

Zum Jahreswechsel lief ich zu Silvester einen Tempolauf über die Trasse von meinem Wohnort nach Mülheim an der Ruhr und dabei etwas über 11 Kilometer in 48:30 Minuten, also mit einer Pace von circa 4:22 Minuten/Kilometer.

Auch Anfang 2016 habe ich mit 23,5 Kilometern einen mittellangen Lauf in einem großen Bogen von Essen nach Mülheim und zurück mit diesem Schuh hinter mich gebracht. Anfangs gab es einige Steigungen zu bezwingen und auf dem nassen Asphalt konnte der Schuh von Under Armour beweisen, dass er nicht nur auf trockenem Asphalt guten Grip hat. Auch die Tempospiele die mein Laufpartner und ich in den Lauf einbauten, machten in dem Schuh richtig Spaß. Der Schuh ist sehr direkt und man kann sehr gut das Tempo anziehen.

Mein Fazit: der Schuh verleitet dazu schnell gelaufen zu werden. Für langsame, lange Läufe ist der Schuh also völlig verkehrt, der Schriftzug „I will run fast” auf den Innensohle ist also definitiv ernst zu nehmen.

Daten / Fakten

Zum Vergleich:
In den meisten Laufschuhen habe ich die Schuhgröße 45, in Mizuno 44.5, im Under Armour Speedform Turbulence ebenfalls 45.

Gewicht bei Schuhgröße 44.5: 257g
Höhe Ferse: 25mm
Höhe Vorfuß: 15mm
Sprengung: 10mm
Länge Innensohle: -
Breite Innensohle: -
Pronationsstütze: keine
Kategorie: Schneller Trainingsschuh

Mein Fazit / Langzeittest

Detailaufnahme des Obermaterials und der Zunge

Ich bin den Under Armour Speedform Turbulence, seitdem mir dieser Ende November für den Test gestellt wurde, insgesamt über 100 Kilometer auf verschiedenen Distanzen gelaufen.

Man kann den Schuh meines Erachtens nach ohne Weiteres bei einem langen Lauf oder auch bei einem Marathon tragen, jedoch sollte verführt die Direktheit dazu den Schuh schnell zu laufen, weswegen ich diesen sehr gerne auf Distanzen zwischen 10 und 15 km trage.

Wenn du Laufanfänger bist, würde ich dir vermutlich eher zu einem anderen Schuh raten, läufst du aber schon eine Weile, bist trainiert und möchtest deine persönliche Bestzeit auf den Distanzen 5 oder 10 km verbessern, dann schau dir diesen Schuh mal an. Der Schuh ist nicht so hart, wie mancher Wettkampfschuh, bietet also noch eine gute Dämpfung, aber ist trotzdem sehr direkt.

Bezüglich der Lebensdauer dieses Schuhs, werde ich diesen Artikel in Zukunft aktualisieren, damit ihr nachlesen könnt, wieviel Kilometer ich mit diesem Schuh laufen konnte, bevor Obermaterial oder Sohle aufgegeben haben.

Transparenz

Die Schuhe (Under Armour Speedform Turbulence) wurden mir für den Test freundlicherweise von der Firma Under Armour kostenfrei zur Verfügung gestellt. Den Testbericht habe ich aus freier Hand geschrieben. Es wurde keinerlei Einfluss auf den Inhalt oder die Bewertung genommen. 

Under Armour Speedform Turbulence

120,00 €
9,4

Passform

10/10

Dynamik

9,5/10

Flexibilität

9/10

Verarbeitung

9/10

Design

9,5/10

Positiv

  • sehr gute Verarbeitung
  • sehr direkt
  • auffälliges Design

Negativ

Bezugsquelle

Artikelnavigation

Kommentare

YTo2OntzOjY6ImZldXNlciI7aTowO3M6MzoicGlkIjtpOjE0MTtzOjM6ImNpZCI7czozOiIxNDEiO3M6NDoiY29uZiI7YTo2OntzOjEwOiJzdG9yYWdlUGlkIjtzOjI6IjUzIjtzOjk6ImFkdmFuY2VkLiI7YToxOntzOjIxOiJzaG93Q291bnRDb21tZW50Vmlld3MiO2k6MDt9czo4OiJyYXRpbmdzLiI7YTozOntzOjE2OiJyYXRpbmdJbWFnZVdpZHRoIjtpOjExO3M6MTY6InJldmlld0ltYWdlV2lkdGgiO2k6MTY7czo4OiJtb2RlcGx1cyI7czo0OiJhdXRvIjt9czo2OiJ0aGVtZS4iO2E6MTI6e3M6MjY6ImJveG1vZGVsVGV4dGFyZWFMaW5lSGVpZ2h0IjtpOjMwO3M6MjQ6ImJveG1vZGVsVGV4dGFyZWFOYnJMaW5lcyI7aTo0O3M6MTU6ImJveG1vZGVsU3BhY2luZyI7aToxMDtzOjE4OiJib3htb2RlbExpbmVIZWlnaHQiO2k6MjA7czoxODoiYm94bW9kZWxMYWJlbFdpZHRoIjtpOjEzNDtzOjI2OiJib3htb2RlbExhYmVsSW5wdXRQcmVzZXJ2ZSI7aToxO3M6MjI6ImJveG1vZGVsSW5wdXRGaWVsZFNpemUiO2k6MzU7czoxMToiYm9yZGVyQ29sb3IiO3M6NjoiZDhkOGQ4IjtzOjE3OiJzaGFyZWJvcmRlckNvbG9yMSI7czo2OiJhZGFlYWYiO3M6MTc6InNoYXJlYm9yZGVyQ29sb3IyIjtzOjY6ImE0YTVhNyI7czoyMToic2hhcmVDb3VudGJvcmRlckNvbG9yIjtzOjY6ImUzZTNlMyI7czoyMDoic2hhcmVCYWNrZ3JvdW5kQ29sb3IiO3M6NjoiZmZmZmZmIjt9czoyMjoidHhfY29tbWVudHNyZXBvcnRfcGkxLiI7YToxOntzOjk6InJlcG9ydFBpZCI7czowOiIiO31zOjEyOiJSZXF1aXJlZE1hcmsiO3M6MToiKiI7fXM6NDoibGFuZyI7czoyOiJkZSI7czozOiJyZWYiO3M6MTQ6InR0X2NvbnRlbnRfMTQxIjt9YTo0OntzOjQ6ImNvbmYiO2E6MzU6e3M6MTc6InVzZVdlYnBhZ2VQcmV2aWV3IjtzOjE6IjAiO3M6MjI6InVzZVdlYnBhZ2VWaWRlb1ByZXZpZXciO3M6MToiMCI7czoyMDoid2VicGFnZVByZXZpZXdIZWlnaHQiO3M6MjoiNzAiO3M6MjA6Im1heENoYXJzUHJldmlld1RpdGxlIjtzOjI6IjcwIjtzOjMxOiJ3ZWJwYWdlUHJldmlld0Rlc2NyaXB0aW9uTGVuZ3RoIjtzOjM6IjE2MCI7czozODoid2VicGFnZVByZXZpZXdEZXNjcmlwdGlvbk1pbmltYWxMZW5ndGgiO3M6MjoiNjAiO3M6Mjc6IndlYnBhZ2VQcmV2aWV3Q2FjaGVUaW1lUGFnZSI7czozOiIxODAiO3M6MzM6IndlYnBhZ2VQcmV2aWV3Q2FjaGVUaW1lVGVtcEltYWdlcyI7czoyOiI2MCI7czozMDoid2VicGFnZVByZXZpZXdDYWNoZUNsZWFyTWFudWFsIjtzOjE6IjAiO3M6Mjg6IndlYnBhZ2VQcmV2aWV3TnVtYmVyT2ZJbWFnZXMiO3M6MjoiMTAiO3M6Mzg6IndlYnBhZ2VQcmV2aWV3U2Nhbk1pbmltYWxJbWFnZUZpbGVTaXplIjtzOjQ6IjE1MDAiO3M6MzA6IndlYnBhZ2VQcmV2aWV3U2Nhbk1pbkltYWdlU2l6ZSI7czoyOiI0MCI7czozMDoid2VicGFnZVByZXZpZXdTY2FuTWF4SW1hZ2VTaXplIjtzOjM6IjQ1MCI7czoyOToid2VicGFnZVByZXZpZXdTY2FuTWluTG9nb1NpemUiO3M6MjoiMzAiO3M6MzE6IndlYnBhZ2VQcmV2aWV3U2Nhbk1heEltYWdlU2NhbnMiO3M6MjoiNDAiO3M6Mzg6IndlYnBhZ2VQcmV2aWV3U2Nhbk1heEltYWdlU2NhbnNGb3JMb2dvIjtzOjI6IjU1IjtzOjQwOiJ3ZWJwYWdlUHJldmlld1NjYW5NYXhIb3J6aXpvbnRhbFJlbGF0aW9uIjtzOjI6IjU7IjtzOjM3OiJ3ZWJwYWdlUHJldmlld1NjYW5tYXh2ZXJ0aWNhbHJlbGF0aW9uIjtzOjE6IjMiO3M6MzA6IndlYnBhZ2VQcmV2aWV3U2NhbkxvZ29QYXR0ZXJucyI7czoxMDoibG9nbyxjcmdodCI7czozODoid2VicGFnZVByZXZpZXdTY2FuRXhjbHVkZUltYWdlUGF0dGVybnMiO3M6NTc6InBpeGVsdHJhbnMsc3BhY2VyLHlvdXR1YmUscmNsb2dvcyx3aGl0ZSx0cmFuc3BhLGJnX3RlYXNlciI7czozODoid2VicGFnZVByZXZpZXdEZXNjcmlwdGlvblBvcnRpb25MZW5ndGgiO3M6MjoiNDAiO3M6MjU6IndlYnBhZ2VQcmV2aWV3Q3VybFRpbWVvdXQiO3M6NDoiNzAwMCI7czoxMjoidXNlUGljVXBsb2FkIjtzOjE6IjAiO3M6MTI6InVzZVBkZlVwbG9hZCI7czoxOiIwIjtzOjEzOiJwaWNVcGxvYWREaW1zIjtzOjM6IjEwMCI7czoxNjoicGljVXBsb2FkTWF4RGltWCI7czozOiI4MDAiO3M6MTY6InBpY1VwbG9hZE1heERpbVkiO3M6MzoiOTAwIjtzOjIyOiJwaWNVcGxvYWRNYXhEaW1XZWJwYWdlIjtzOjM6IjQ3MCI7czoyMzoicGljVXBsb2FkTWF4RGltWVdlYnBhZ2UiO3M6MzoiMzAwIjtzOjIwOiJwaWNVcGxvYWRNYXhmaWxlc2l6ZSI7czo0OiIyNTAwIjtzOjIwOiJwZGZVcGxvYWRNYXhmaWxlc2l6ZSI7czo0OiIzMDAwIjtzOjE4OiJzb3VuZGNsb3VkQ2xpZW50SUQiO3M6MDoiIjtzOjIyOiJzb3VuZGNsb3VkQ2xpZW50U2VjcmV0IjtzOjA6IiI7czoyMDoidXNlVG9wV2VicGFnZVByZXZpZXciO3M6MDoiIjtzOjI0OiJ0b3BXZWJwYWdlUHJldmlld1BpY3R1cmUiO2k6MDt9czoxMToiYXdhaXRnb29nbGUiO3M6Mjg6IldhcnRlIGF1ZiBBbnR3b3J0IHZvbiBHb29nbGUiO3M6ODoidHh0aW1hZ2UiO3M6MTM6IkJpbGQgZ2VmdW5kZW4iO3M6OToidHh0aW1hZ2VzIjtzOjE1OiJCaWxkZXIgZ2VmdW5kZW4iO30%3DYTowOnt9YTowOnt9YTo3OntzOjE2OiJjb21tZW50TGlzdEluZGV4IjthOjE6e3M6MTc6ImNpZHR0X2NvbnRlbnRfMTQxIjthOjE6e3M6MTA6InN0YXJ0SW5kZXgiO2k6MTA7fX1zOjE0OiJjb21tZW50c1BhZ2VJZCI7aToxNDE7czoxNjoiY29tbWVudExpc3RDb3VudCI7czozOiIxNDEiO3M6MTI6ImFjdGl2ZWxhbmdpZCI7aTowO3M6MTc6ImNvbW1lbnRMaXN0UmVjb3JkIjtzOjE0OiJ0dF9jb250ZW50XzE0MSI7czoxMjoiZmluZGFuY2hvcm9rIjtzOjE6IjAiO3M6MTI6Im5ld2NvbW1lbnRpZCI7Tjt9 YTo2OntzOjExOiJleHRlcm5hbFVpZCI7czozOiIxNDEiO3M6MTc6ImV4dGVybmFsVWlkU3RyaW5nIjtzOjA6IiI7czoxMjoic2hvd1VpZFBhcmFtIjtzOjc6InNob3dVaWQiO3M6MTY6ImZvcmVpZ25UYWJsZU5hbWUiO3M6NToicGFnZXMiO3M6NToid2hlcmUiO3M6MTYwOiJhcHByb3ZlZD0xIEFORCBwaWQ9NTMgQU5EIHR4X3RvY3RvY19jb21tZW50c19jb21tZW50cy5kZWxldGVkPTAgQU5EIHR4X3RvY3RvY19jb21tZW50c19jb21tZW50cy5oaWRkZW49MCBBTkQgKGV4dGVybmFsX3JlZl91aWQ9InR0X2NvbnRlbnRfMTQxIikgQU5EIHBhcmVudHVpZD0wIjtzOjEwOiJ3aGVyZV9kcGNrIjtzOjg5OiJwaWQ9NTMgQU5EIHR4X3RvY3RvY19jb21tZW50c19jb21tZW50cy5kZWxldGVkPTAgQU5EIHR4X3RvY3RvY19jb21tZW50c19jb21tZW50cy5oaWRkZW49MCI7fQ%3D%3D YToyOntpOjA7czoxNTA6IjxpbWcgc3JjPSIvdHlwbzNjb25mL2V4dC90b2N0b2NfY29tbWVudHMvcmVzL2Nzcy90aGVtZXMvZGVmYXVsdC9pbWcvcHJvZmlsZS5wbmciIGNsYXNzPSJ0eC10Yy11c2VycGljIHR4LXRjLXVpbWdzaXplIiB0aXRsZT0iIiAgaWQ9InR4LXRjLWN0cy1pbWctIiAvPiI7aTo5OTk5OTtzOjE1MjoiPGltZyBzcmM9Ii90eXBvM2NvbmYvZXh0L3RvY3RvY19jb21tZW50cy9yZXMvY3NzL3RoZW1lcy9kZWZhdWx0L2ltZy9wcm9maWxlZi5wbmciIGNsYXNzPSJ0eC10Yy11c2VycGljZiB0eC10Yy11aW1nc2l6ZSIgdGl0bGU9IiIgIGlkPSJ0eC10Yy1jdHMtaW1nLSIgLz4iO30%3D
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
Vorschau wird geladen ...
*: Pflichtfeld
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare

Alles Weitere

Kurzmeldungen
Fotos

Vielen Dank das du diesen Artikel von meinem Lauf-Blog (https://www.laeuftdoch.de) ausgedruckt hast.

Wenn du anstatt der Bilder nur die Platzhalter im Druck siehst, scrolle bitte vor dem Druck einmal langsam den gesamten Artikel hinab, so das alle Bilder geladen werden.