Thoni Mara
Long Tight

Thoni Mara
Long Tight

Thoni Mara Long Tight

Schon wieder Thoni Mara?

Sicher fällt regelmäßigen Lesern meines Blogs auf, dass dies nicht der erste Testbericht von Laufbekleidung der Marke thoni mara ist. Daher werden sich einige von euch fragen, wieso schon wieder thoni mara, wird er dafür bezahlt? Die Fragen sind berechtigt und ich würde sie selbst auch stellen. Zuallererst ist es mir wichtig klarzustellen, dass ich nicht für die Testberichte bezahlt werde, aber ein paar Kleidungsstücke kostenfrei für den Test überlassen bekommen habe.

Meine ersten Testberichte über das kurzärmelige thoni mara Laufshirt und die thoni mara Mid Tights entstanden, da ich mir diese Produkte gekauft hatte und mit deren Qualität und Funktion absolut zufrieden war. Aus diesem Grund habe ich mir auch weitere Kleidungsstücke von thoni mara gekauft.

Im vergangenen Herbst nahm ich Kontakt zur nautilus skin touch GmbH & Co Wäsche- und Badebekleidungs KG auf, welche hinter der Marke thoni mara steckt, um nachzufragen ob diese mir Produkte für die kältere Jahreszeit für einen Test in meinem Blog zur Verfügung stellen. Um es kurz zu machen: ich erhielt positive Antwort und somit folgt hier der zweite Test eines Produktes von thoni mara für die kalte Jahreszeit, bei dem mir das Produkt für den Test kostenfrei zur Verfügung gestellt wurde. Vielen Dank an Christian Schwab und das Team von thoni mara.

Über die Marke thoni mara

Wer meine anderen Testberichte kennt, darf diesen Absatz gerne überspringen, für alle anderen der Vollständigkeit halber eine kurze Beschreibung der Marke thoni mara.

Thoni mara ist die Marke eines Kleidungshersteller für Laufbekleidung aus Deutschland, welcher aber im Gegensatz zu den großen bekannten Marken wie Adidas oder Puma, in Deutschland, genauer in Thum in Sachsen, zu fairen Bedingungen produziert. Die Spezialität der nautilus skin touch GmbH & Co Wäsche- und Badebekleidungs KG, welche hinter der Marke thoni Mara steckt, sind die Entwicklung und Produktion nahtloser, hochfunktioneller Unterwäsche und Laufbekleidung.

Das Unternehmen nautilus skin touch GmbH & Co Wäsche- und Badebekleidungs KG wurde im Juli 1998 gegründet. Das vierstöckige und 2500m² große Gebäude, in welchem produziert wird, wurde bereits 1911 erbaut und bis 1972 als Strickerei und Näherei genutzt. 1972 wurde die Eigentümerfamilie Hofmann enteignet und das Gebäude als Volkseigener Betrieb Strandmoden Geyer verwendet, bis das Gebäude 1990, nach der Reprivatisierung zurück an die ursprüngliche Eigentümerfamilie ging. Die Familie Schwab übernahm 1996 das Unternehmen und Gebäude und nutzen es bis heute als Sitz der Manufaktur.

Die Marke thoni mara wurde von Christian Schwab in Jahnsbach im Erzgebirge 2007 gegründet. Der Marathonläufer und diplomierte Textildesigner hatte die Idee, eine Kollektion hochfunktionieller Laufshirts zu entwickeln, die sowohl technisch, als auch vom Design den herkömmlichen Produkten überlegen sein sollten.

Während des Bamberger Weltkulturerbelaufs, eines Halbmarathons, am 6. Mai 2007, wurden die ersten 22 Prototypen von Läuferinnen und Läufern getestet und wie erhofft wurden Funktion, Passform und das Design begeistert aufgenommen.

Der Name „thoni Mara“ setzt sich sich aus den Bestandteilen des Begriffs „Marathoni“ zusammen, wie Marathonläufer sich selbst und andere Marathonläufer gerne nennen.

Im Gegensatz zu den großen Mitbewerbern der Branche, wird bei der Marke thoni mara nicht auf Globalisierung, Outsourcing und Gewinnmaximierung um jeden Preis gesetzt, sondern die nachhaltig in eigener Manufaktur produziert. Zehn hochmoderne Rundstrickmaschinen laufen im 2-3 Schicht-Betrieb und erzeugen am Tag ungefähr 100 Stoffschläuche für die verschiedenen Kleidungsgrößen.

Nicht nur die Produktion der Stoffe erfolgt in Deutschland und mit einem Bewusstsein dafür den Ausschuss und die Umweltbelastung auf einem Minimum zu halten, sondern auch weitere Prozesse die außerhalb des Betriebs stattfinden, wie die Färbung der Stoffe erfolgt in einer Färberei in Deutschland.

Das ökologisch korrekte Herstellung nicht nur Marketing ist, sondern Teil der Unternehmensphilosophie, erkennt man auch an Produkten wie den Laufshirts der Reihe „Green Fee“, bei denen Recycling-Garn aus hochwertigen Industrieabfällen zur Herstellung verwendet wird. Dies spart viel Energie, Wasser und Rohstoffe. Des Weiteren wird der Verein „Laufen gegen Leiden“ von thoni mara unterstützt, indem Shirts mit deren Logo/Schriftzug von thoni mara für den Verein hergestellt werden. Der Verein hat sich dem Respekt vor allen Lebewesen und den damit einhergehenden Tier-, Menschen- und Umweltschutz verschrieben.

Thoni mara wurde 2010 als Finalist beim ispo BrandNew Award nominiert. Außerdem gewann die Marke den QUERDENKER-Award im selben Jahr und gewann den RUNNER's WORLD Trail Award 2013. Verschiedene einzelne Produkte, wie beispielsweise die Laufjacke erhielten weitere Auszeichnungen.

Die Long Tight im Detail

blaue long Tight noch im Plastikbeutel mit Original Labels
schwarze long Tight mit Original Labels

Die Tight kommt nur in einen durchsichtigen Kunststoffbeutel verpackt. An der Tight angebracht sind Labels, die den Besitzer darüber in Kenntnis setzen, dass die Marke thoni mara nachhaltig und fair in Deutschland produziert. Außerdem ein Label mit Infos zu dem jeweiligen Produkt, in diesem Fall der Long Tight aus der „basic collection“ und eines, welches Informationen zu den verwendeten Materialen/Fasern enthält. In der Hose selbst finden sich keine Labels, die Größe und Waschinformationen sind, wie es mittlerweile bei guter Sportbekleidung üblich ist, am Bund als Text eingewebt.

Ich habe neben der mir zugeschickten Long Tight aus der aktuellen Kollektion in der Farbe Schwarz mit grauen Details, eine weitere aus der vorherigen Kollektion in der Farbe Blau mit schwarzen Details. Die blaue Tight ist mit Sicherheit nicht für jeden Läufer etwas, mir sind viele bekannt die zwar grell-bunte Laufschuhe tragen, aber bei der Kleidung gerne unauffällig schwarz unterwegs sind.

Extra für Frauen gibt es die Farbvariante „Schwarz-Amarena“, bei der die Details in pink und nicht in grau, wie bei der Herren-Tight ausgeführt wurden.

Die Modelle aus der aktuellen Kollektion unterscheiden sich von denen aus der vorherigen Kollektion meines Wissens nach nur optisch: die aktuelle Kollektion hat an den Hüften links und rechts mehrere Streifen und die alte Kollektion hat durch Streifen unterteilte Zonen.

Während die Shirts von thoni mara mit kräftigen Farben und Sprüchen wie „Läufst du schon?“ punkten, sind die aktuellen Tights in schlichtem grau/schwarz eher unauffällig. Für Frauen ist, wie bereits erwähnt als Kontrastfarbe anstatt Grau die Farbe Amarena gewählt worden. Bei den Tights der alten Kollektion war das Logo, ein jubelnder Läufer, am linken Schienbein, unterhalb des Knies, eingewebt. Bei den aktuellen Modellen ist es unterhalb der linken Hüfte eingewebt.

Beide Modelle sind nicht nur, wie bei Tights üblich, Körperbetont geschnitten, sondern verfügen über verschieden starke Kompression für Oberschenkel und Waden. Außerdem sind in die Kniekehlen luftdurchlässige Zonen eingewebt, wodurch der Schweiß dort besser verdampfen kann, um überschüssige Hitze abzuführen und die optimale Körpertemperatur zu erreichen.

Die Tights sind aus dem selben Stoff wie die Laufshirts, aber nicht so nicht glatt, sondern haben eine Struktur, die sowohl dafür sorgt, dass das Material atmungsaktiv ist, als auch das es eine leichte Kompression bietet. Beim genauen Hinsehen, erkennt man unterschiedliche Webestrukturen die unterschiedlich starke Kompression bieten sollen und an verschiedenen Stellen eher die Wärme halten und an anderen Stellen die Schweissverdunstung und Kühlung fördern.

Die Tight besteht aus 60 % Polyamid, 35 % Polypropylen und 5 % Elastan und für Temperaturen zwischen 0 und 10 Grad geeignet.

Sucht man höhere Kompression, bietet thoni mara mit der NRG2 Long Tight ein Modell, mit höherer Kompression an. Die NRG2 Tight verwendet dreimal soviel Elasthan um die Muskulatur komfortabel zu fixieren. Außerdem bündelt die NRG2-Tight durch Innergy®-Funktionsgarne die vom Körper abgegebenen Ferninfrarotstrahlen und werfen sie direkt Richtung Haut zurück. Dringen die Strahlen nun in die Haut ein, wird ähnlich wie bei der Ausübung von Kompression die Durchblutung gefördert.

Alle Tights von thoni mara, außer die NRG2-Tight, setzen sich von denen anderer Wettbewerber nicht nur durch die Herstellung in Deutschland oder die gute Qualität ab, sondern auch durch eine große Reißverschlusstasche auf der Rückseite. In diese Tasche lassen sich mehrere Gels oder Schlüssel, EC-Karte, Bahnticket und alles weitere, was man unterwegs braucht, verstauen. Wieso verzichten eigentlich nahezu alle anderen Hersteller auf eine Tasche an der Tights, bzw. nähen eine Tasche ohne Reißverschluss bei einer Sporthose ein?

Läuft man bei wirklich kalten Temperaturen, oder ist vielleicht etwas empfindlicher was das angeht, gibt es auch eine Variante der Tight die etwas dicker ist und über eine wasserabweisende Stoffoberseite verfügt, die Schnee und leichten Regen abhält. Die Winter-Tight besteht zu 57 % aus Polyamid, zu 28 % aus Polypropylen und 15 % aus Elastan und ist laut Hersteller für Läufe bei Temperaturen unter 0 Grad geeignet. Auch bei dieser Tight sind Streifen an beiden Hüften als Eyecatcher zu sehen, diese dienen als Reflektoren und ziehen sich bis zum Oberschenkel hinab.

Vorderseite der blauen thoni mara long tight mit Logo am linken Bein und Schriftzug am rechten
Rückseite der blauen thoni mara long tight mit Reißverschlusstasche und Original Labels
linke Seite der schwarzen thoni mara long tight mit Logo
rechte Seite der schwarzen thoni mara long tight mit Schriftzug

Laufgefühl

Reißverschlusstasche an der Rückseite

Die Long Tights, sowohl die selbst gekaufte Blaue, als auch die zur Verfügung gestellte Schwarze trage ich ungefähr seit Oktober 2015 regelmäßig. Außer bei Wettkämpfen, trage ich ab ungefähr 10 Grad sehr gerne eine lange Tight und bei langen Läufen oder leichtem Regen haben sich die Tights von thoni mara sehr gut bewährt. Der Schnitt ist super, denn die Tight sitzt im Schritt sehr gut und scheuert aufgrund der Flachnähte nicht.

Die blaue Tight trug ich das erste mal bei einem der letzten Trainingsläufen vor meinem Marathondebüt in Amsterdam und hatte diese auch in Amsterdam an dem Morgen an, bis ich mich vor dem Stadion umzog. Die schwarze Tight trug ich das erste Mal auf einem 33 Kilometer langen Lauf, eine Woche nach dem Marathon-Debüt.

Wie man meinen Bildern auf Instagram entnehmen kann, hatte ich die Long Tight seitdem auf meinen langen Läufen zum Flughafen Düsseldorf, nach Wuppertal, Duisburg, in Hagen und noch vielen anderen Läufen an. Die beiden Tights verdrängten aufgrund des guten Sitz meine bisherigen anderen Tights anderer Hersteller. Gerade eine lange Tight muss gut sitzen, denn man läuft sich schnell einen Wolf, wenn irgendwo eine Naht scheuert.

Die „Kühlzone“ an den Kniekehlen scheint zu funktionieren, denn ich habe nie das Gefühl gehabt, das mir zu warm wurde in der Tight. Die Hose sitzt sehr gut und einmal angezogen kann man sich beim laufen auf das Wesentliche konzentrieren und muss nirgendwo nachjustieren, weil Hosenbeine hoch rutschen oder der obere Bund runter.

Ich kann in der Tasche auf der Rückseite mein iPhone und den Autoschlüssel unterbringen und brauche somit keine weitere Tasche. Im Bund ist ein Band eingelassen, mit welchem der Bund fixiert werden kann, so das auch mit dem schweren Telefon hinten in der Tasche die Tight nicht rutscht.

Ich verwende die Tight auch sehr gerne vor Wettkämpfen, habe also die lange Tight über einer kurzen Tight an und nutze die lange Tight um nicht auszukühlen wenn ich bei einem Wettkampf ankomme, meine Unterlagen abhole und mich warm laufe. Leider ist das ausziehen der thoni mara Long Tight nicht ganz so einfach, wie bei anderen Herstellern, da diese Tight eng am Bein abschließt und keine Reißverschlüsse unten am Bund bietet. Somit muss ich den Laufschuh kurz ausziehen, um die Tight auszuziehen.

Gerade bei starken Regen greife ich gerne auf die Tights anderer Hersteller zurück, da der Stoff leider die Feuchtigkeit stark aufnimmt und dies bei einem langen Lauf auf Dauer unangenehm ist. Aufgrund der flachen Nähte gab es zwar bisher noch nicht das Problem sich mit der Tights einen Wolf zu laufen, jedoch ist habe ich mit anderen Tights nicht das Gefühl das der kalte Regen bis auf die Haut kommt.

Das ganze ist natürlich Jammern auf hohem Niveau, aber vielleicht kommt die nächste Long Tight ja mit Reißverschlüssen an den Hosenbeinen? Bezüglich starkem Regen probiere ich mal die oben erwähnte Winter-Tight und eventuell ist mir dadurch schon geholfen.

Kniezone der thoni mara long tight ist anders gewebt
Kniekehle der thoni mara long tight
Innenseite der thoni mara long tight an der Kniekehle
Innenseite der thoni mara long tight Vorderseite

Langzeittest

Ordentlich umgenähtes Hosenbein

Ich habe die beiden thoni mara Long Tights wie oben beschrieben, seit Oktober 2015 im Einsatz, habe also jede der Tights ungefähr 200 Kilometer im Training getragen. Außerdem habe ich die Tights vor/nach Wettkämpfen Wettkämpfen getragen, bei denen ich sonst in kurzer Hose gelaufen bin, einfach um vorher und danach nicht auszukühlen.

Ich konnte trotz regelmässigem Tragen und Waschen der Tights keinen Verschleiß feststellen. Die flachen Nähte sind immer noch in perfektem Zustand, im Schritt, der Achillesferse jeder Hose, ist noch keine Entwicklung einer Scheuerstelle zu beobachten und insgesamt macht der Stoff einen super Eindruck. Matsch und Dreck gehen bei der normalen Maschinenwäsche perfekt raus. Der Reißverschluss der Tasche funktioniert immer noch einwandfrei und lässt sich immer noch mit einer Hand während des Laufs bedienen, um beispielsweise Gels oder in meinem Fall Powerbar Shots zu entnehmen.

Ich behalte die Tights natürlich im Auge und werde hier nachtragen, wann welche Verschleißerscheinungen auftraten.

Transparenz

Die Hose (thoni mara long tight) wurde mir freundlicherweise von der Firma nautilus skin touch gmbh & co kg für den Test kostenfrei zur Verfügung gestellt. Den Testbericht habe ich aus freier Hand geschrieben. Es wurde keinerlei Einfluss auf den Inhalt oder die Bewertung genommen. Auf diesem Blog sind weitere Tests von Produkten der Marke thoni mara zu finden. Diese habe ich mir selbst gekauft, sofern dies nicht anders gekennzeichnet wurde.

Thoni Mara Long-Tight

64,95 €
8,6

Passform

9/10

Kompression

6/10

Verarbeitung

10/10

Design

9/10

Preis

9/10

Positiv

  • saubere Verarbeitung
  • Herstellung in Deutschland
  • Verschließbare Tasche

Negativ

  • -

Bezugsquelle

Artikelnavigation

Kommentare

YTo2OntzOjY6ImZldXNlciI7aTowO3M6MzoicGlkIjtpOjExNztzOjM6ImNpZCI7czozOiIxMTciO3M6NDoiY29uZiI7YTo2OntzOjEwOiJzdG9yYWdlUGlkIjtzOjI6IjUzIjtzOjk6ImFkdmFuY2VkLiI7YToxOntzOjIxOiJzaG93Q291bnRDb21tZW50Vmlld3MiO2k6MDt9czo4OiJyYXRpbmdzLiI7YTozOntzOjE2OiJyYXRpbmdJbWFnZVdpZHRoIjtpOjExO3M6MTY6InJldmlld0ltYWdlV2lkdGgiO2k6MTY7czo4OiJtb2RlcGx1cyI7czo0OiJhdXRvIjt9czo2OiJ0aGVtZS4iO2E6MTI6e3M6MjY6ImJveG1vZGVsVGV4dGFyZWFMaW5lSGVpZ2h0IjtpOjMwO3M6MjQ6ImJveG1vZGVsVGV4dGFyZWFOYnJMaW5lcyI7aTo0O3M6MTU6ImJveG1vZGVsU3BhY2luZyI7aToxMDtzOjE4OiJib3htb2RlbExpbmVIZWlnaHQiO2k6MjA7czoxODoiYm94bW9kZWxMYWJlbFdpZHRoIjtpOjEzNDtzOjI2OiJib3htb2RlbExhYmVsSW5wdXRQcmVzZXJ2ZSI7aToxO3M6MjI6ImJveG1vZGVsSW5wdXRGaWVsZFNpemUiO2k6MzU7czoxMToiYm9yZGVyQ29sb3IiO3M6NjoiZDhkOGQ4IjtzOjE3OiJzaGFyZWJvcmRlckNvbG9yMSI7czo2OiJhZGFlYWYiO3M6MTc6InNoYXJlYm9yZGVyQ29sb3IyIjtzOjY6ImE0YTVhNyI7czoyMToic2hhcmVDb3VudGJvcmRlckNvbG9yIjtzOjY6ImUzZTNlMyI7czoyMDoic2hhcmVCYWNrZ3JvdW5kQ29sb3IiO3M6NjoiZmZmZmZmIjt9czoyMjoidHhfY29tbWVudHNyZXBvcnRfcGkxLiI7YToxOntzOjk6InJlcG9ydFBpZCI7czowOiIiO31zOjEyOiJSZXF1aXJlZE1hcmsiO3M6MToiKiI7fXM6NDoibGFuZyI7czoyOiJkZSI7czozOiJyZWYiO3M6MTQ6InR0X2NvbnRlbnRfMTE3Ijt9YTo0OntzOjQ6ImNvbmYiO2E6MzU6e3M6MTc6InVzZVdlYnBhZ2VQcmV2aWV3IjtzOjE6IjAiO3M6MjI6InVzZVdlYnBhZ2VWaWRlb1ByZXZpZXciO3M6MToiMCI7czoyMDoid2VicGFnZVByZXZpZXdIZWlnaHQiO3M6MjoiNzAiO3M6MjA6Im1heENoYXJzUHJldmlld1RpdGxlIjtzOjI6IjcwIjtzOjMxOiJ3ZWJwYWdlUHJldmlld0Rlc2NyaXB0aW9uTGVuZ3RoIjtzOjM6IjE2MCI7czozODoid2VicGFnZVByZXZpZXdEZXNjcmlwdGlvbk1pbmltYWxMZW5ndGgiO3M6MjoiNjAiO3M6Mjc6IndlYnBhZ2VQcmV2aWV3Q2FjaGVUaW1lUGFnZSI7czozOiIxODAiO3M6MzM6IndlYnBhZ2VQcmV2aWV3Q2FjaGVUaW1lVGVtcEltYWdlcyI7czoyOiI2MCI7czozMDoid2VicGFnZVByZXZpZXdDYWNoZUNsZWFyTWFudWFsIjtzOjE6IjAiO3M6Mjg6IndlYnBhZ2VQcmV2aWV3TnVtYmVyT2ZJbWFnZXMiO3M6MjoiMTAiO3M6Mzg6IndlYnBhZ2VQcmV2aWV3U2Nhbk1pbmltYWxJbWFnZUZpbGVTaXplIjtzOjQ6IjE1MDAiO3M6MzA6IndlYnBhZ2VQcmV2aWV3U2Nhbk1pbkltYWdlU2l6ZSI7czoyOiI0MCI7czozMDoid2VicGFnZVByZXZpZXdTY2FuTWF4SW1hZ2VTaXplIjtzOjM6IjQ1MCI7czoyOToid2VicGFnZVByZXZpZXdTY2FuTWluTG9nb1NpemUiO3M6MjoiMzAiO3M6MzE6IndlYnBhZ2VQcmV2aWV3U2Nhbk1heEltYWdlU2NhbnMiO3M6MjoiNDAiO3M6Mzg6IndlYnBhZ2VQcmV2aWV3U2Nhbk1heEltYWdlU2NhbnNGb3JMb2dvIjtzOjI6IjU1IjtzOjQwOiJ3ZWJwYWdlUHJldmlld1NjYW5NYXhIb3J6aXpvbnRhbFJlbGF0aW9uIjtzOjI6IjU7IjtzOjM3OiJ3ZWJwYWdlUHJldmlld1NjYW5tYXh2ZXJ0aWNhbHJlbGF0aW9uIjtzOjE6IjMiO3M6MzA6IndlYnBhZ2VQcmV2aWV3U2NhbkxvZ29QYXR0ZXJucyI7czoxMDoibG9nbyxjcmdodCI7czozODoid2VicGFnZVByZXZpZXdTY2FuRXhjbHVkZUltYWdlUGF0dGVybnMiO3M6NTc6InBpeGVsdHJhbnMsc3BhY2VyLHlvdXR1YmUscmNsb2dvcyx3aGl0ZSx0cmFuc3BhLGJnX3RlYXNlciI7czozODoid2VicGFnZVByZXZpZXdEZXNjcmlwdGlvblBvcnRpb25MZW5ndGgiO3M6MjoiNDAiO3M6MjU6IndlYnBhZ2VQcmV2aWV3Q3VybFRpbWVvdXQiO3M6NDoiNzAwMCI7czoxMjoidXNlUGljVXBsb2FkIjtzOjE6IjAiO3M6MTI6InVzZVBkZlVwbG9hZCI7czoxOiIwIjtzOjEzOiJwaWNVcGxvYWREaW1zIjtzOjM6IjEwMCI7czoxNjoicGljVXBsb2FkTWF4RGltWCI7czozOiI4MDAiO3M6MTY6InBpY1VwbG9hZE1heERpbVkiO3M6MzoiOTAwIjtzOjIyOiJwaWNVcGxvYWRNYXhEaW1XZWJwYWdlIjtzOjM6IjQ3MCI7czoyMzoicGljVXBsb2FkTWF4RGltWVdlYnBhZ2UiO3M6MzoiMzAwIjtzOjIwOiJwaWNVcGxvYWRNYXhmaWxlc2l6ZSI7czo0OiIyNTAwIjtzOjIwOiJwZGZVcGxvYWRNYXhmaWxlc2l6ZSI7czo0OiIzMDAwIjtzOjE4OiJzb3VuZGNsb3VkQ2xpZW50SUQiO3M6MDoiIjtzOjIyOiJzb3VuZGNsb3VkQ2xpZW50U2VjcmV0IjtzOjA6IiI7czoyMDoidXNlVG9wV2VicGFnZVByZXZpZXciO3M6MDoiIjtzOjI0OiJ0b3BXZWJwYWdlUHJldmlld1BpY3R1cmUiO2k6MDt9czoxMToiYXdhaXRnb29nbGUiO3M6Mjg6IldhcnRlIGF1ZiBBbnR3b3J0IHZvbiBHb29nbGUiO3M6ODoidHh0aW1hZ2UiO3M6MTM6IkJpbGQgZ2VmdW5kZW4iO3M6OToidHh0aW1hZ2VzIjtzOjE1OiJCaWxkZXIgZ2VmdW5kZW4iO30%3DYTowOnt9YTowOnt9YTo3OntzOjE2OiJjb21tZW50TGlzdEluZGV4IjthOjE6e3M6MTc6ImNpZHR0X2NvbnRlbnRfMTE3IjthOjE6e3M6MTA6InN0YXJ0SW5kZXgiO2k6MTA7fX1zOjE0OiJjb21tZW50c1BhZ2VJZCI7aToxMTc7czoxNjoiY29tbWVudExpc3RDb3VudCI7czozOiIxMTciO3M6MTI6ImFjdGl2ZWxhbmdpZCI7aTowO3M6MTc6ImNvbW1lbnRMaXN0UmVjb3JkIjtzOjE0OiJ0dF9jb250ZW50XzExNyI7czoxMjoiZmluZGFuY2hvcm9rIjtzOjE6IjAiO3M6MTI6Im5ld2NvbW1lbnRpZCI7Tjt9 YTo2OntzOjExOiJleHRlcm5hbFVpZCI7czozOiIxMTciO3M6MTc6ImV4dGVybmFsVWlkU3RyaW5nIjtzOjA6IiI7czoxMjoic2hvd1VpZFBhcmFtIjtzOjc6InNob3dVaWQiO3M6MTY6ImZvcmVpZ25UYWJsZU5hbWUiO3M6NToicGFnZXMiO3M6NToid2hlcmUiO3M6MTYwOiJhcHByb3ZlZD0xIEFORCBwaWQ9NTMgQU5EIHR4X3RvY3RvY19jb21tZW50c19jb21tZW50cy5kZWxldGVkPTAgQU5EIHR4X3RvY3RvY19jb21tZW50c19jb21tZW50cy5oaWRkZW49MCBBTkQgKGV4dGVybmFsX3JlZl91aWQ9InR0X2NvbnRlbnRfMTE3IikgQU5EIHBhcmVudHVpZD0wIjtzOjEwOiJ3aGVyZV9kcGNrIjtzOjg5OiJwaWQ9NTMgQU5EIHR4X3RvY3RvY19jb21tZW50c19jb21tZW50cy5kZWxldGVkPTAgQU5EIHR4X3RvY3RvY19jb21tZW50c19jb21tZW50cy5oaWRkZW49MCI7fQ%3D%3D YToyOntpOjA7czoxNTA6IjxpbWcgc3JjPSIvdHlwbzNjb25mL2V4dC90b2N0b2NfY29tbWVudHMvcmVzL2Nzcy90aGVtZXMvZGVmYXVsdC9pbWcvcHJvZmlsZS5wbmciIGNsYXNzPSJ0eC10Yy11c2VycGljIHR4LXRjLXVpbWdzaXplIiB0aXRsZT0iIiAgaWQ9InR4LXRjLWN0cy1pbWctIiAvPiI7aTo5OTk5OTtzOjE1MjoiPGltZyBzcmM9Ii90eXBvM2NvbmYvZXh0L3RvY3RvY19jb21tZW50cy9yZXMvY3NzL3RoZW1lcy9kZWZhdWx0L2ltZy9wcm9maWxlZi5wbmciIGNsYXNzPSJ0eC10Yy11c2VycGljZiB0eC10Yy11aW1nc2l6ZSIgdGl0bGU9IiIgIGlkPSJ0eC10Yy1jdHMtaW1nLSIgLz4iO30%3D
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
Vorschau wird geladen ...
*: Pflichtfeld
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare

Alles Weitere

Kurzmeldungen
Fotos

Vielen Dank das du diesen Artikel von meinem Lauf-Blog (https://www.laeuftdoch.de) ausgedruckt hast.

Wenn du anstatt der Bilder nur die Platzhalter im Druck siehst, scrolle bitte vor dem Druck einmal langsam den gesamten Artikel hinab, so das alle Bilder geladen werden.