X-Bionic Invent Summerlight Boxer Shorts

X-Bionic Invent Summerlight Boxer Shorts

X-Bionic Invent Summerlight Boxer Shorts

X-Bionic Invent Summerlight Boxer Shorts

Fast jeder trägt sie, aber nur wenige berichten darüber und noch weniger machen sich groß Gedanken darum. Die Schweizer Firma X-Technologie, besser bekannt durch ihre Marken X-Bionic und X-Socks hat sich des Themas angenommen um hochwertige Funktionsunterwäsche für Sportler zu entwickeln.

 

 

Die Marke X-Bionic

Die Firma X-Technologie wurde im Jahr 2000 von dem Ingenieur Prof. Bodo Lambertz, mit dem selbsternannten Ziel die fähigsten Ingenieure, Wissenschaftler, Textilexperten und Leistungssportler an einen Tisch zu bringen um die Zukunft der Funktionsbekleidung einzuläuten, gegründet. Dabei sollen deutsche Ingenieursqualität und Schweizer Präzision mit den hochqualitativen Erzeugnissen italienischer Textilbetriebe vereint werden.

X-Technologie beschäftigt sich intensiv und wissenschaftlich mit den folgenden Fragen um neue innovative Konzepte und Technologien für ihre Funktionskleidung zu entwickeln:

  • Was verleiht dem menschlichen Körper herausragende Fähigkeiten?
  • Wo liefert die Natur perfekte Beispiele für Lösungen aktueller Probleme?
  • Wie macht man Textilien smart, sorgt dafür das diese reagieren?

Beispiele an denen X-Bionic laut eigener Aussage Lösungen in der Natur gefunden hat um diese in ihrer Funktionskleidung nachzubauen:

  • Der Wüstenfuchs, dessen Fell die Sonnenstrahlung reflektiert und dessen große Ohren zur Kühlung beitragen
  • Das Wallaby, das sich die Unterarme leckt, um mittels Verdunstungskälte die Körpertemperatur niedrig zu halten
  • usw.

Details

Herkömmliche Thermounterwäsche ist konzipiert die Wärme am Körper zu halten. Während des Leistungssports kann dies aber irgendwann unangenehm werden, zur Überhitzung führen und somit die Leistung mindern.

Die leistungsoptimale Körpertemperatur/Kerntemperatur beträgt 37°C und unser Körper verbraucht ständig Energie, um diese zu halten. Zu diesem Zweck wurden bei der Boxershorts vorne am Unterbauch und hinten am Steißbein das MACROSPHERE™ SYSTEM eingearbeitet. Dieses soll kühlen, wenn man schwitzt und wärmen, wenn man friert.

Das ganze funktioniert mittels der Air Conditioning Channel genannten speziellen Bereiche, an die gezielt der Schweiss transportiert wird, um dort zu verdunsten und dabei die Körperstellen zu kühlen, die optimal für die Wärmeabführung sind.

Unterstützt wird das ganze von den Airguides, die als deutlich sichtbare und fühlbare Erhöhungen die Oberbekleidung auf Abstand zum Baselayer halten, so das die Luft besser am oben genannten Air Condioning Channel zirkulieren kann.

Außerdem hat die Boxershorts einen breiten "Aktivbund", welcher die Hose genau da hält wo sie hin gehört und auch bei schnellen Tempoläufen oder Läufen über mehrere Stunden dafür sorgt, das diese nicht verrutscht, aber dabei auch nicht einschnürt.

Die Hose besteht aus 93% Skin NODOR (Polyamide), 4% Elastane (Elastane) und 3% Mythlan (Polypropylene).

Skin Nodor vermindert das Bakterienwachstum und den damit einhergehenden Schweißgeruch. Die Wirkung wird erst durch Körperwärme aktiviert, wobei Strukturen im Nanobereich die Vermehrung von Mikroorganismen behindern. Dabei bleibt der Stoff trotzdem besonders weich und atmungsaktiv.

Mythlan ist ein hautneutrales und nonallergenes Material aus geschlossenen Mikrofasern. Es speichert Feuchtigkeit nicht, sondern drängt überschüssige Feuchtigkeit an die Außenflächen, wo diese effektiv verdunsten kann.

Vorderseite der hochwertigen Verpackung
Rückseite der hochwertigen Verpackung

Ausgepackt

Vorderseite der Boxershorts
Rückseite der Boxershorts

Ich habe mir die Boxershorts im April zugelegt, da ich schon Kompressionssocken von X-Socks im Einsatz hatte und zufrieden mit deren Qualität war. Ich hatte schon vorher Sportunterwäsche, aber etwas günstigere. Diese hatte ich mir zugelegt, da "normale" Boxershorts aus Baumwolle aus verschiedenen Gründen für den Sport nicht so gut geeignet sind:

Zum einen führen sie den Schweiß nicht gut ab, sind also irgendwann komplett durchnässt und fangen an zu scheuern und zum anderen wird es in den Shorts auch auf Dauer zu warm. Diese Kombination ist nicht sonderlich gesund für uns Männer. Ich kann auch nur dazu raten es nicht auf Scheuerstellen von nasser Baumwolle und dicken Nähten anzulegen, denn das ist wirklich unangenehm, brennt und man läuft 1-2 Tage wie ein Cowboy. Absolut nicht empfehlenswert.

Das angenehme an Sport-Funktionskleidung ist, das der Schweiß schnell und effektiv vom Körper weg transportiert und an die oberen "Layer" der Bekleidung abgegeben wird. Diese "kleben" dann nicht nass direkt am Körper und man fühlt sich allgemein besser als ohne. Auch bei Einheiten im Regen hat man ein angenehmeres Gefühl, wenn der obere Layer nicht nass auf der Haut aufliegt. Man ist erstaunt, wenn man nach der Einheit die Kleidung auszieht, feststellt das der obere Layer komplett durchnässt ist, ohne das man dies während des Sports gemerkt hätte. Die größte Überraschung ist aber, wenn man dann den Baselayer ebenfalls auszieht und feststellt, das auch dieser durchgeschwitzt ist, ohne das er sich feucht oder kalt auf der Haut anfühlte.

Aber jetzt geht es erst einmal nicht darum die Wäsche auszuziehen, sondern erst einmal darum diese auszupacken.

Die Boxershorts von X-Bionic kommt in einem schicken Karton, auf welchem sämtliche Technologien beschrieben sind, die diese Shorts zu etwas besonderem machen sollen. Wenn man die Packung öffnet, erhält man weitere Informationen und kommt an die Wäsche. Diese ist nicht in Plastik eingeschweißt, sondern man hält sofort den angenehm weichen Stoff in der Hand.

Ausgepackt kam mir die Shorts erst einmal deutlich zu klein vor. Das liegt aber hauptsächlich daran, das der Stoff entsprechend gerafft ist und dehnbar ist. Also davon nicht abschrecken lassen, ihr habt nicht die falsche Größe bestellt.

Der Stoff fühlt sich sehr angenehm weich und warm an und man sieht direkt die unterschiedlichen Zonen, die verschiedenartig gewebt sind und dadurch mehr oder weniger Luftdurchlässig sind.

Vorne und hinten klar erkennbar die Zonen an denen gezielt Schweiß gesammelt und verdunstet werden soll um bei warmen Temperaturen zu kühlen.

Auch wenn die Hose sehr klein erscheint, kann man sie trotzdem sehr gut anziehen. Die Hose bietet also keine starke Kompression oder engt ein, sondern liegt nur angenehm eng an, so das man sofort das Gefühl hat, das die Hose in jeder Lebenslage da bleibt, wo sie hin gehört.

Langzeittest

Ich habe die Boxershorts im Sommer bei sehr heißen Temperaturen getragen, bei denen ich auf ein Unterhemd verzichtet habe und nur im Singlet gelaufen bin. In der Boxershorts hatte ich nie das Gefühl das mir zu warm wird. Man hat wirklich das Gefühl einen angenehm kühlen Unterbauch zu haben.

Auch bei kühleren Temperaturen, beispielsweise früh morgens bei meinen Earlybird-Läufen um 6 Uhr an Rhein und Ruhr oder spätabends habe ich nie in der Shorts gefroren. Ich laufe bei über 8-10 Grad eigentlich immer in kurzer Hose und die Boxershorts fühlte sich immer ausreichend warm an.

Bei schnellen Tempotrainings wie Intervallen und auch bei meinem 6-Stunden-Lauf habe ich mich auf die Boxershorts verlassen. Nach dem Lauf saß die Boxershorts noch genau wie vorher und ich hatte auch bei dem Ultralauf ohne Vaseline oder dergleichen keine Scheuerstellen. Auch kratzt der Stoff nicht, sondern man vergisst einfach das man die Shorts trägt.

Ich kann die Boxershorts uneingeschränkt empfehlen, besitze mittlerweile mehrere von denen und werde nach und nach auch die letzte günstigere Sportunterwäsche wohl durch diese Boxershorts ersetzen. Dies mache ich nicht nur wegen der guten Eigenschaften bei warmen Wetter, denn das meiste was man an Sportunterwäsche bekommt ist ziemlich atmungsaktiv. Bei der X-Bionic Invent Summerlight Shorts passt für mich aber das Gesamtpaket: Der Stoff ist weich, angenehm zu tragen, hält bei mir mittlerweile seit mehreren hundert Kilometern und Wäschen. Ich kann nur leider nicht genau sagen, wie viele hundert, denn bei mehreren gleichen Shorts ist wohl unvermeidbar, das eine Shorts mehr oder weniger getragen wird.

Innenseite der Boxershorts
Detailaufnahme des Polster im Schritt der Boxershorts

In Kürze auch online hier im Blog: Der Testbericht des passenden Pendants: X-Bionic Invent Summerlight Singlet. Vom Material und der Technik das passende Äquivalent für die obere Körperhälfte.

Transparenz

Die Shorts habe ich mir selbst gekauft. Den Testbericht habe ich aus freier Hand geschrieben. Es wurde keinerlei Einfluss auf den Inhalt oder die Bewertung genommen.

X-Bionic Invent Summerlight Boxer Shorts

29.00 €
8,9

Passform

9,5/10

Verarbeitung

10/10

Design

9/10

Wirkung

9/10

Preis

7/10

Positiv

  • Verarbeitung
  • Tragegefühl
  • Atmungsaktiv

Negativ

  • Teuer als andere

Bezugsquelle

Artikelnavigation

Kommentare

YTo2OntzOjY6ImZldXNlciI7aTowO3M6MzoicGlkIjtpOjM0O3M6MzoiY2lkIjtzOjI6IjM0IjtzOjQ6ImNvbmYiO2E6Njp7czoxMDoic3RvcmFnZVBpZCI7czoyOiI1MyI7czo5OiJhZHZhbmNlZC4iO2E6MTp7czoyMToic2hvd0NvdW50Q29tbWVudFZpZXdzIjtpOjA7fXM6ODoicmF0aW5ncy4iO2E6Mzp7czoxNjoicmF0aW5nSW1hZ2VXaWR0aCI7aToxMTtzOjE2OiJyZXZpZXdJbWFnZVdpZHRoIjtpOjE2O3M6ODoibW9kZXBsdXMiO3M6NDoiYXV0byI7fXM6NjoidGhlbWUuIjthOjEyOntzOjI2OiJib3htb2RlbFRleHRhcmVhTGluZUhlaWdodCI7aTozMDtzOjI0OiJib3htb2RlbFRleHRhcmVhTmJyTGluZXMiO2k6NDtzOjE1OiJib3htb2RlbFNwYWNpbmciO2k6MTA7czoxODoiYm94bW9kZWxMaW5lSGVpZ2h0IjtpOjIwO3M6MTg6ImJveG1vZGVsTGFiZWxXaWR0aCI7aToxMzQ7czoyNjoiYm94bW9kZWxMYWJlbElucHV0UHJlc2VydmUiO2k6MTtzOjIyOiJib3htb2RlbElucHV0RmllbGRTaXplIjtpOjM1O3M6MTE6ImJvcmRlckNvbG9yIjtzOjY6ImQ4ZDhkOCI7czoxNzoic2hhcmVib3JkZXJDb2xvcjEiO3M6NjoiYWRhZWFmIjtzOjE3OiJzaGFyZWJvcmRlckNvbG9yMiI7czo2OiJhNGE1YTciO3M6MjE6InNoYXJlQ291bnRib3JkZXJDb2xvciI7czo2OiJlM2UzZTMiO3M6MjA6InNoYXJlQmFja2dyb3VuZENvbG9yIjtzOjY6ImZmZmZmZiI7fXM6MjI6InR4X2NvbW1lbnRzcmVwb3J0X3BpMS4iO2E6MTp7czo5OiJyZXBvcnRQaWQiO3M6MDoiIjt9czoxMjoiUmVxdWlyZWRNYXJrIjtzOjE6IioiO31zOjQ6ImxhbmciO3M6MjoiZGUiO3M6MzoicmVmIjtzOjEzOiJ0dF9jb250ZW50XzM0Ijt9YTo0OntzOjQ6ImNvbmYiO2E6MzU6e3M6MTc6InVzZVdlYnBhZ2VQcmV2aWV3IjtzOjE6IjAiO3M6MjI6InVzZVdlYnBhZ2VWaWRlb1ByZXZpZXciO3M6MToiMCI7czoyMDoid2VicGFnZVByZXZpZXdIZWlnaHQiO3M6MjoiNzAiO3M6MjA6Im1heENoYXJzUHJldmlld1RpdGxlIjtzOjI6IjcwIjtzOjMxOiJ3ZWJwYWdlUHJldmlld0Rlc2NyaXB0aW9uTGVuZ3RoIjtzOjM6IjE2MCI7czozODoid2VicGFnZVByZXZpZXdEZXNjcmlwdGlvbk1pbmltYWxMZW5ndGgiO3M6MjoiNjAiO3M6Mjc6IndlYnBhZ2VQcmV2aWV3Q2FjaGVUaW1lUGFnZSI7czozOiIxODAiO3M6MzM6IndlYnBhZ2VQcmV2aWV3Q2FjaGVUaW1lVGVtcEltYWdlcyI7czoyOiI2MCI7czozMDoid2VicGFnZVByZXZpZXdDYWNoZUNsZWFyTWFudWFsIjtzOjE6IjAiO3M6Mjg6IndlYnBhZ2VQcmV2aWV3TnVtYmVyT2ZJbWFnZXMiO3M6MjoiMTAiO3M6Mzg6IndlYnBhZ2VQcmV2aWV3U2Nhbk1pbmltYWxJbWFnZUZpbGVTaXplIjtzOjQ6IjE1MDAiO3M6MzA6IndlYnBhZ2VQcmV2aWV3U2Nhbk1pbkltYWdlU2l6ZSI7czoyOiI0MCI7czozMDoid2VicGFnZVByZXZpZXdTY2FuTWF4SW1hZ2VTaXplIjtzOjM6IjQ1MCI7czoyOToid2VicGFnZVByZXZpZXdTY2FuTWluTG9nb1NpemUiO3M6MjoiMzAiO3M6MzE6IndlYnBhZ2VQcmV2aWV3U2Nhbk1heEltYWdlU2NhbnMiO3M6MjoiNDAiO3M6Mzg6IndlYnBhZ2VQcmV2aWV3U2Nhbk1heEltYWdlU2NhbnNGb3JMb2dvIjtzOjI6IjU1IjtzOjQwOiJ3ZWJwYWdlUHJldmlld1NjYW5NYXhIb3J6aXpvbnRhbFJlbGF0aW9uIjtzOjI6IjU7IjtzOjM3OiJ3ZWJwYWdlUHJldmlld1NjYW5tYXh2ZXJ0aWNhbHJlbGF0aW9uIjtzOjE6IjMiO3M6MzA6IndlYnBhZ2VQcmV2aWV3U2NhbkxvZ29QYXR0ZXJucyI7czoxMDoibG9nbyxjcmdodCI7czozODoid2VicGFnZVByZXZpZXdTY2FuRXhjbHVkZUltYWdlUGF0dGVybnMiO3M6NTc6InBpeGVsdHJhbnMsc3BhY2VyLHlvdXR1YmUscmNsb2dvcyx3aGl0ZSx0cmFuc3BhLGJnX3RlYXNlciI7czozODoid2VicGFnZVByZXZpZXdEZXNjcmlwdGlvblBvcnRpb25MZW5ndGgiO3M6MjoiNDAiO3M6MjU6IndlYnBhZ2VQcmV2aWV3Q3VybFRpbWVvdXQiO3M6NDoiNzAwMCI7czoxMjoidXNlUGljVXBsb2FkIjtzOjE6IjAiO3M6MTI6InVzZVBkZlVwbG9hZCI7czoxOiIwIjtzOjEzOiJwaWNVcGxvYWREaW1zIjtzOjM6IjEwMCI7czoxNjoicGljVXBsb2FkTWF4RGltWCI7czozOiI4MDAiO3M6MTY6InBpY1VwbG9hZE1heERpbVkiO3M6MzoiOTAwIjtzOjIyOiJwaWNVcGxvYWRNYXhEaW1XZWJwYWdlIjtzOjM6IjQ3MCI7czoyMzoicGljVXBsb2FkTWF4RGltWVdlYnBhZ2UiO3M6MzoiMzAwIjtzOjIwOiJwaWNVcGxvYWRNYXhmaWxlc2l6ZSI7czo0OiIyNTAwIjtzOjIwOiJwZGZVcGxvYWRNYXhmaWxlc2l6ZSI7czo0OiIzMDAwIjtzOjE4OiJzb3VuZGNsb3VkQ2xpZW50SUQiO3M6MDoiIjtzOjIyOiJzb3VuZGNsb3VkQ2xpZW50U2VjcmV0IjtzOjA6IiI7czoyMDoidXNlVG9wV2VicGFnZVByZXZpZXciO3M6MDoiIjtzOjI0OiJ0b3BXZWJwYWdlUHJldmlld1BpY3R1cmUiO2k6MDt9czoxMToiYXdhaXRnb29nbGUiO3M6Mjg6IldhcnRlIGF1ZiBBbnR3b3J0IHZvbiBHb29nbGUiO3M6ODoidHh0aW1hZ2UiO3M6MTM6IkJpbGQgZ2VmdW5kZW4iO3M6OToidHh0aW1hZ2VzIjtzOjE1OiJCaWxkZXIgZ2VmdW5kZW4iO30%3DYTowOnt9YTowOnt9YTo3OntzOjE2OiJjb21tZW50TGlzdEluZGV4IjthOjE6e3M6MTY6ImNpZHR0X2NvbnRlbnRfMzQiO2E6MTp7czoxMDoic3RhcnRJbmRleCI7aToxMDt9fXM6MTQ6ImNvbW1lbnRzUGFnZUlkIjtpOjM0O3M6MTY6ImNvbW1lbnRMaXN0Q291bnQiO3M6MjoiMzQiO3M6MTI6ImFjdGl2ZWxhbmdpZCI7aTowO3M6MTc6ImNvbW1lbnRMaXN0UmVjb3JkIjtzOjEzOiJ0dF9jb250ZW50XzM0IjtzOjEyOiJmaW5kYW5jaG9yb2siO3M6MToiMCI7czoxMjoibmV3Y29tbWVudGlkIjtOO30%3D YTo2OntzOjExOiJleHRlcm5hbFVpZCI7czoyOiIzNCI7czoxNzoiZXh0ZXJuYWxVaWRTdHJpbmciO3M6MDoiIjtzOjEyOiJzaG93VWlkUGFyYW0iO3M6Nzoic2hvd1VpZCI7czoxNjoiZm9yZWlnblRhYmxlTmFtZSI7czo1OiJwYWdlcyI7czo1OiJ3aGVyZSI7czoxNTk6ImFwcHJvdmVkPTEgQU5EIHBpZD01MyBBTkQgdHhfdG9jdG9jX2NvbW1lbnRzX2NvbW1lbnRzLmRlbGV0ZWQ9MCBBTkQgdHhfdG9jdG9jX2NvbW1lbnRzX2NvbW1lbnRzLmhpZGRlbj0wIEFORCAoZXh0ZXJuYWxfcmVmX3VpZD0idHRfY29udGVudF8zNCIpIEFORCBwYXJlbnR1aWQ9MCI7czoxMDoid2hlcmVfZHBjayI7czo4OToicGlkPTUzIEFORCB0eF90b2N0b2NfY29tbWVudHNfY29tbWVudHMuZGVsZXRlZD0wIEFORCB0eF90b2N0b2NfY29tbWVudHNfY29tbWVudHMuaGlkZGVuPTAiO30%3D YToyOntpOjA7czoxNTA6IjxpbWcgc3JjPSIvdHlwbzNjb25mL2V4dC90b2N0b2NfY29tbWVudHMvcmVzL2Nzcy90aGVtZXMvZGVmYXVsdC9pbWcvcHJvZmlsZS5wbmciIGNsYXNzPSJ0eC10Yy11c2VycGljIHR4LXRjLXVpbWdzaXplIiB0aXRsZT0iIiAgaWQ9InR4LXRjLWN0cy1pbWctIiAvPiI7aTo5OTk5OTtzOjE1MjoiPGltZyBzcmM9Ii90eXBvM2NvbmYvZXh0L3RvY3RvY19jb21tZW50cy9yZXMvY3NzL3RoZW1lcy9kZWZhdWx0L2ltZy9wcm9maWxlZi5wbmciIGNsYXNzPSJ0eC10Yy11c2VycGljZiB0eC10Yy11aW1nc2l6ZSIgdGl0bGU9IiIgIGlkPSJ0eC10Yy1jdHMtaW1nLSIgLz4iO30%3D
1 Kommentar verfügbar
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
Vorschau wird geladen ...
*: Pflichtfeld
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Oh, da bin ich doch nicht der Einzige, der X-Bionic gut findet. Habe gerade "nebenan" die The-Trick-Sachen getestet. Ich finde die Technology dahinter auch echt spannend - und die Klamotten super bequem.

Thomas (HarleRunner) 
am
  • Gefällt mir
    Gefällt mir
    Noch nicht bewertet.
  • Antworten
    Vorschau wird geladen ...
    *: Pflichtfeld

Alles Weitere

Kurzmeldungen
Fotos

Vielen Dank das du diesen Artikel von meinem Lauf-Blog (https://www.laeuftdoch.de) ausgedruckt hast.

Wenn du anstatt der Bilder nur die Platzhalter im Druck siehst, scrolle bitte vor dem Druck einmal langsam den gesamten Artikel hinab, so das alle Bilder geladen werden.